Nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz zur Antidiskriminierung ist der Arbeitgeber seit dem 18. August 2006 verpflichtet, alle erforderlichen Maßnahmen zum Schutz vor Benachteiligung wegen der im Gesetz genannten Merkmale (ethnische Herkunft, Geschlecht, Behinderung, Lebensalter, Religion, Weltanschauung, sexuelle Identität) zu treffen.

Dieses Lernprogramm in der Version für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bzw. in der Version für Führungskräfte vermittelt Ihnen die wesentlichen Informationen zu den Inhalten des AGG. Anhand von Fallbeispielen und interaktiven Übungsaufgaben in allen Lerneinheiten vertiefen Sie Ihr Wissen.

Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz (AGG) für Mitarbeitende

Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz (AGG) für Mitarbeitende

Zielgruppe:
Beschäftigte ohne Führungsaufgaben

Inhalte:
Diskriminierungsmerkmale
Kriterien von Benachteiligung
Rechte und Pflichten der Bediensteten und des Dienstherrn
Handlungsmöglichkeiten zur Beseitigung von Benachteiligungen

Zugang mit: 
Gastschlüssel

Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz (AGG) für Führungskräfte

Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz (AGG) für Führungskräfte

Zielgruppe:
Führungskräfte

Inhalte:
Diskriminierungsmerkmale
Kriterien von Benachteiligung
Rechte und Pflichten der Bediensteten und des Dienstherrn
Handlungsmöglichkeiten zur Beseitigung von Benachteiligungen

Zugang mit: 
Gastschlüssel